Zeitungsbericht

Fest junger Erwachsener

NEUHAUSEN (U.L.) Ein flottes Programm haben sich die Bezirksausschüsse Neuhausen-Nymphenburg, Schwanthalerhöhe und Laim für die diesjährige Jungbürgerfeier ausgedacht. Das Fest der jungen Erwachsenen findet heuer am 30. Juni im Andechser Zelt auf dem Gelände des Tollwood-Sommerfestivals im Olympiapark statt. Einlaß ist ab 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Eingeladen sind alle jungen Münchnerinnen und Münchner aus den drei genannten Stadtbezirken, die in diesem Jahr volljährig werden (Geburten-Jahrgang 1982).

Zum einen sollen die angehenden Wählerinnen und Wähler dort Gelegenheit bekommen, mit Politikern unterschiedlichster Ebenen - vom Bezirksausschuß über den Stadtrat bis zum Bundestag - ins Gespräch zu kommen und sich aus erster Hand zu informieren. Zum anderen sollen die jungen Leute im Andechser Zelt, einem beliebten Treffpunkt junger Leute auf dem Tollwood-Festival, eine gute Party erleben. Dafür sorgt vor allem die "Natural Born Hippies Band". Auch Speis und Trank stehen bereit. Einlaß ist nur mit Einladung möglich. Wer keine bekommen hat oder versäumte, sich anzumelden, kann sich an die Geschäftsstelle der Bezirksausschüsse 8, 9 und 25, Tel. 13 999 300, wenden.

Neuhauser Nymphenburger Anzeiger 25/00

*

Einladungsschreiben
 

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München

 
Herzlichen Glückwunsch!
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit Ihrer Volljährigkeit erhalten Sie neue Rechte und Pflichten.
Sie können Ihren persönlichen und beruflichen Lebensweg selbst gestalten und als Staatsbürger Einfluss ausüben.

Volljährigkeit bedeutet auch das Recht, an Wahlen teilzunehmen. Dies gilt für alle, die die deutsche Staatsangehörigkeit haben; im kommunalen Bereich auch für alle EU-Bürger. Allerdings haben viele keine Lust, hier mitzumischen und mitzugestalten. "Null Bock auf Politik" ist leider weit verbreitet, nicht nur bei jungen Leuten. "Die da oben" heißt es oft, "machen ja doch, was sie wollen".

Diese Haltung hat viele Ursachen - falsch ist sie trotzdem. Wer für seine Meinung nicht eintritt, überlässt die Entscheidung anderen. Sie sollten deshalb Ihre demokratischen Rechte nutzen.

Mischen Sie sich ein! Gestalten Sie mit!

Nur dann haben Sie die Chance, dass Ihre Vorstellungen bei Entscheidungen berücksichtigt werden.

Das gilt nicht nur für Wahlen. Auf kommunaler Ebene können Sie sich an Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden beteiligen und so über einzelne städtische Projekte mitentscheiden.

Auf den jährlichen Bürgerversammlungen, die in allen Stadtbezirken stattfinden, können Sie Anträge direkt an die Stadtverwaltung richten.

Wer keine deutsche bzw. EU-Staatsangehörigkeit hat, kann trotzdem an der Willensbildung mitwirken: durch Antragstellung auf Einwohnerversammlungen und bei der Wahl des Ausländerbeirates, der den Stadtrat und die Verwaltung in Ausländerfragen berät.

Zur Erörterung und Durchsetzung örtlicher Anliegen gibt es in Ihrem Stadtbezirk einen Bezirksausschuss. Die Mitglieder werden gleichzeitig mit der Stadtratswahl direkt gewählt. Der Bezirksausschuss ist die richtige Adresse für Ihre Anregungen, aber auch für Ihre Kritik, wenn es um Stadtviertelangelegenheiten geht.

Zum Kennenlernen veranstaltet jeder Bezirksausschuss "Feste für junge Erwachsene"; zu denen alle eingeladen werden, die in der letzten Zeit volljährig geworden sind oder dies demnächst werden. Die Mitglieder des Bezirksausschusses möchten sich Ihnen dort in lockerer Atmosphäre vorstellen, mit Ihnen über aktuelle Themen diskutieren und mit Ihnen Ihre Volljährigkeit feiern.

Ihre persönliche Einladung zu diesem Fest liegt bei. Es wäre schön, wenn Sie kommen würden.

Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Christian Ude

Oberbürgermeister

Info zur aktuellen Jungbürgerfeier: www.18jetzt.de

Anmerkung

Dies ist ein gutes Beispiel, wie jungen Menschen ihre neue Rolle als gleichberechtigte Staatsbürger verdeutlicht werden kann. Es wäre zu wünschen, daß anschließend an diese Feier Gesprächskreise zu wesentlichen Lebensfragen wie z.B. Rechte, Pflichten,   Identität,   Qualität des Menschlichen und Sinn angeboten werden.
 

 
weitere Texte zum Thema Junge Menschen
 


 
Mit freundlichen Empfehlungen
 
Humanistische AKTION
 
7/2000
 


 
nach oben   -   Service   -   Menue   -   Texte-Verzeichnis   -   Stichwörter

www.humanistische-aktion.de/fest.htm

Aktualisiert am 09.02.07