Gibt es eine plausiblere ethische Orientierung als den Humanismus? 
  
Humanismus ist ein Denken, Fühlen und Handeln, das sich an der Würde des Menschen orientiert und dem Ziel menschenwürdiger Lebensverhältnisse dient.  
 * 
Humanismus ist unter den Religionen, Konfessionen, Weltanschauungen und sonstigen geistigen Rückbindungen diejenige ethische Orientierung, deren Name bereits den direkten Weg und das eigentliche Ziel sinnvollen Handelns enthält und deren Maßstäbe real, plausibel und wissenschaftlich haltbar zu begründen sind.  
 

Weiter

 

.

Warum ...

... Humanismus als alternative ethische Orientierung? Weil die bisher maßgebenden Orientierungen offensichtlich versagt haben und in unserer Gesellschaft eine gefährliche Spaltung zwischen ethischem Anspruch und realem Handeln besteht.

Das Handeln des Menschen wird letztlich von seiner verinnerlichten ethischen Einstellung bestimmt. Zur Lösung der wesentlichen Probleme unserer Gesellschaft fehlt es weitgehend an einer vernunftbegründeten ethischen Orientierung. Die christlichen Begründungen haben sich ganz offensichtlich als überwiegend nicht ausreichend erwiesen. Eine ethische Orientierung allein an den Menschenrechten aber reicht wegen deren primärem Anspruchs-Charakter für eine befriedigend funktionierende solidarische Gesellschaft auch nicht aus. Erst ein aus dem Inneren des Menschen kommendes ethisches Bedürfnis kann ein optimales Wirksamwerden von Rechten und Pflichten nachhaltig gewährleisten.


Der Humanismus ist unter den Religionen, Konfessionen, Weltanschauungen und sonstigen geistigen Rückbindungen die einzige ethische Orientierung, die bereits mit ihrem Namen den direkten Weg und das eigentliche Ziel sinnvollen Handelns nennt und ihre Maßstäbe diesseitig, plausibel und wissenschaftlich haltbar begründen kann.

Die Möglichkeit, diesen ganzheitlich verstandenen Humanismus als eine solche konkrete ethische Orientierung einzusetzen ist allgemein noch zu wenig bekannt. Deshalb ist es eine ursächlich ansetzende Maßnahme, durch Förderung des Gedankens vom Humanismus als alternative ethische Orientierung den Einfluß materieller und geistiger Drogen allmählich zurückzudrängen und so nachhaltig die Voraussetzungen für persönliche und gesellschaftliche Stabilität sowie für sozialen Frieden und menschliches Wachstum zu stärken.

Deshalb ist es so wichtig, sich mit dem Humanismus als ethische Orientierung vertraut zu machen und sich auch öffentlich dazu zu bekennen, da wo dies als sinnvoll erscheint und auch unserem Gefühl entspricht.

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter der Internet-Adresse:

Humanistische AKTION

Hier geht es vor allem um geistige Grundlagen für verantwortliche Menschlichkeit.

 

 

aktualisiert am 14.10.10